Klassisch-Philologisches Seminar

 
Virgilio Masciadri

PD Dr.  Virgilio  Masciadri
Privatdozent für Klassische Philologie
Tel.: +41 44 634 20 47
Fax: +41 44 634 49 55
virgilio.masciadri@klphs.uzh.ch

Privatadresse
Werdegang
Publikationen

Privatadresse

Zelglistrasse 60
CH-5000 Aarau

Werdegang

Geboren 1963 in Aarau, Studium an der Universität Zürich (Griechisch, Latein, Mittellatein), dann Assistent am Klassisch Philologischen und am Mittellateinischen Seminar, Lehrbeauftragter an Gymnasien. 1993 Promotion.

1998-2000 Auslandstipendium des Schweizerischen Nationalfonds, Studium an der École pratique des hautes études (Sciences religieuses) in Paris; 2001 Diplôme post-doctoral der EPHE.

2004 Habilitation für Klassische Philologie an der Universität Zürich.

Publikationen

Bücher

Die antike Verwechslungskomödie. 'Menaechmi', 'Amphitruo' und ihre Verwandtschaft. Stuttgart: M&P 1996. (Drama Beiheft 4).

Eine Insel im Meer der Geschichten. Untersuchungen zu Mythen aus Lemnos. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008. (Potsdamer Altertumswissenschaftliche Beiträge 18).

Vorauspublikationen einzelner Kapitel dieses Werks:

  • Mélampous et la langue des animaux: contribution à l'étude de la mythologie grecque. Annuaire de l'École pratique des hautes études - Section des sciences religieuses 109 (2000-2001) 517-519.
  • Die Schlangensprache: Oder der Mythos vom Symbol. variations 9 (Dezember 2002) 75-89.
  • Hypsipyle et ses soeurs. Notes d'analyse structurale et historique. 221-241 in: Synnæve des Bouvrie (Hg.): Myth and Symbol II. Symbolic phenomena in Ancient Greek culture. Papers from the second and third international symposia on symbolism at the Norwegian institute at Athens, September 21-24, 2000 and September 19-22, 2002. Bergen 2004. (Papers from the Norwegian Institute at Athens 7).

Wissenschaftliche Aufsätze

Autolykos und der Silen. Eine übersehene Szene des Euripides bei Tzetzes. Museum Helveticum 44 (1987) 1-7.

Pange lingua: Überlegungen zu Text und Kontext. Millennium. Jahrbuch zu Kultur und Geschichte des ersten Jahrtausends n.Chr. 3 (2006) 185-223.

Die Geburt der Laren. Mythos und dichterische Erfindung in Ovids Fasti. Archiv für Religionsgeschichte 11 (2009) 179-207

Im Druck:

Das Problem der Kentauren: die Griechen und das Wunderbare. Schriften zur Symbolforschung 16 (2007-2008).
Als Vorauspublikation hier im Netz: http://www.symbolforschung.ch/files/pdf/Masciadri_Kentauren.pdf

Vor dem Epyllion. Begriffe und Texte. In: Manuel Baumbach / Silvio Bär (Hgg.): Brill's companion to Greek and Latin 'epyllion' and its reception. Leiden: Brill 2012.

Hermes – ein vielgestaltiger Gott in der Antike. In: K. Bernhard, P. Michel, R. Michel (Hgg.): Mercuriosiäten. Spuren des Gottes Merkur in der Stadt Zürich. Zürich 2012.

Randgebiete: Übersetzungen und Gruppenpublikationen (Auswahl)

H. Bieri / V. Masciadri: Der Streit um das kopernikanische Weltsystem im 17. Jahrhundert. Galileo Galileis Akkommodationstheorie und ihre historischen Hintergründe. Quellen - Kommentare - Übersetzungen. Bern / Berlin / Bruxelles / Frankfurt am Main / New York / Wien: Peter Lang 2007. (Freiburger Studien zur Frühen Neuzeit 9).

D. Fäh / P. Kästli / V. Masciadri / G. Schwarz-Zanetti: The false Basel earthquake of May 12, 1021. Journal of Seismology 12 (2008) 125-129.

M. Gisler / V. Masciadri: Erdbeben in der Schweiz in der Spätantike und im Frühmittelalter. 11-19 in: D. Fäh / D. Giardini / M. Gisler (Hgg.): Nachbeben. Eine Geschichte der Erdbeben in der Schweiz. Bern/Stuttgart/Wien: Haupt Verlag 2008. = D. Fäh / M. Gisler / V. Masciadri: "Terrae motus factus est": Earthquakes in Switzerland before A.D. 1000. A critical approach. Natural Hazards 43 (2007) 63-79.

D. Fäh, M. Gisler, B. Jaggi, P. Kästli, T. Lutz, V. Masciadri, C. Matt, D. Mayer-Rosa, D. Rippmann, G. Schwarz-Zanetti, J. Tauber, T. Wenk: The 1356 Basel earthquake: an interdisciplinary revision. Geophys. J. Int. 178 (2009) 351-374.

G. Schwarz-Zanetti, D. Fäh, V. Masciadri, P. Kästli: Grundlagen des makroseismischen Erdbebenkatalogs der Schweiz. Band 1: 1000-1680. Zürich: vdf Hochschulverlag 2011.

Für ein breiteres Publikum

Maigret und das Mädchen vom Piräus. Über Lysias. orte 137 (November 2004) 17-19.

Antike überall: Zur Bedeutung des altsprachlichen Unterrichts heute. St. Galler Tagblatt 14.3.2005, 2.

Diät macht fett. [Dossier Regeneration der Universität]. Schweizer Monatshefte 88 (02/03, 2008) 21f.

Personen